Am 4.11.2011 fuhren wir mit einer Personalstärke von 1/12 mit dem Dekon-P, LF16-Kats und dem ELW des Bereichsführers Alstertal nach Munster. Dort kamen wir im „Lager Trauen“ der Bundeswehr unter. Nach dem Beziehen unserer Unterkünfte gingen wir zum Abendessen bei unseren Gastgebern vom THW.

Grund dieses Ausflugs war eine gemeinsame Übung des THW aus verschiedenen Standorten Hamburgs, sowie uns als Feuerwehr mit der Sonderkomponente Dekontamination und Reinigung.
Nach dem Abendessen bekamen die Einheits- und Fahrzeugführer eine Einweisung zur Durchführung der vor uns liegenden Übungsabläufe und des Rahmenprogramm.
Nach dem frühen Aufstehen am Samstag und gemeinsamen Frühstück, legten wir zügig mit der Übung los. Es wurde im Verband vom Lager Trauen zum Heidehof auf dem Truppenübungsplatz Munster gefahren.
Hier gab es für die Kameraden vom THW verschiedene technische Aufgaben zu bewältigen. Dieses geschah zum Teil unter Maske/Filter bzw. unter Chemikalienschutzanzug.
Für uns bestand die Aufgabe darin, die eingesetzten Trupps nach der Übung zu dekontaminieren und auf eventuelle Verunreinigungen zu testen. Hierbei wurden dann auch die Probestrahler gefunden, die bei einigen Kräften versteckt wurden.

Heide Heide
Dekon-Duschzelt zur Personenreinigung mit An- und Auskleidezelt
Grobdekontamination mit der Einmanndusche und der Zwangsweg zuführung


Die Gegebenheiten auf dem Truppenübungsplatz waren doch anders als auf einer asphaltierten Fläche in der Großstadt. So gab es z.B. keine Wasserversorgung durch ein Leitungsnetz und wir mussten einen Pendelverkehr mit dem Löschfahrzeug einrichten.
Das Gelände war von seiner Beschaffenheit recht uneben, was wir für die Wasserentsorgung beachten mussten.
Gegen 13 Uhr wurde die Übung unterbrochen, da wir mit einem frischen Gemüseeintopf versorgt wurden.

Nach der Mittagspause wurde die Übung fortgesetzt.

Heide Heide
Ausrüstender Trupp vom THW mit leichtem Kontaminationsanzug
Reinigungstrupp mit Schutzanzug


Es wurde dann zeitig genug zurück gerüstet, so dass wir mit dem Einbrechen der Dämmerung um 16.45 Uhr den Übungsplatz verlassen haben.
Die Köche vom THW Barmstedt haben auch am Abend wieder alle Register gezogen und Rollfleisch mit Kartoffeln und Rotkohl serviert.
Bei einer Übungsnachbesprechung wurde festgestellt, dass die Zusammenarbeit sehr gut geklappt hat und weitere gemeinsame Übungen durchgeführt werden sollten. Es war ein interessanter Erfahrungsaustausch und der Abend wurde bei gemeinsamen Gesprächen gemütlich beendet.
Nach dem Frühstück am Sonntag und gemeinsamen Aufräumen wurde die Unterkunft im Lager Trauen wieder an die Bundeswehr übergeben und die Heimreise angetreten.

Bilder und Text: Kay Raschmann

P.S. Auch der Spaß bei der Übung sollte nicht zu kurz kommen....- Dekon einmal anders VIDEO (ca. 3,MB)