125 Jahre FFB - Festwoche

Am 18.08.2012 um 10 Uhr fing die offizielle Festwoche zum 125-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Bramfeld an.

Wehrführer Sven Kasch begrüßte die anwesenden Gäste und übergab dann das Wort an den Innensenator Herrn Neumann.

Der Innensenator lobte das Engagement im Ehrenamt und drückte seinen Stolz für die Helden des Alltages aus. Er dankte den ehrenamtlichen Helfern der FF Bramfeld, dem Musikcorps der FF Bramfeld und hob besonders die Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr Bramfeld seit 1969 hervor.

Herr Neumann entschuldigte den Amtsleiter Herrn Maurer, der wegen Urlaub nicht anwesend sein konnte und begrüßte dafür den stellvertretenden Amtsleiter der Feuerwehr Hamburg, Herrn Thon.

Nach dem Verlesen der Urkunde verabschiedete sich der Innensenator und mischte sich unter das Publikum.

Landesbereichsführer-Vertreter Nord Gerd Rüter übergab ein Geschenk der Freiwilligen Feuerwehren Hamburgs an die Wehrführung der FF Bramfeld.

Nun übernahm wieder Wehrführer Sven Kasch das Wort. Er danke den Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz und berichtete über die Geschichte der FF Bramfeld. Es wurden wichtige Meilensteine der FF Bramfeld erwähnt wie die Gründung des Musikzuges, der Jugendfeuerwehr und des Fördervereins.

Im Jahr 2011 wurden durch die FF Bramfeld 34 Personen gerettet und in diesem Zusammenhang  wurde darauf hingewiesen, dass der Einsatz von Rauchmeldern vielen Menschen das Leben gerettet hat.

Zum Ende der Rede hat Herr Kasch noch einige Visionen angesprochen, die die FF Bramfeld gerne umsetzen möchte. Da die FF Bramfeld eine der ersten Wehren mit einer Jugendfeuerwehr in Hamburg war, gibt es Gedanken zu einer Kinderfeuerwehr oder zu einem Weihnachtsmarkt oder als direkter Wunsch an den Innensenator ein neues Gerätehaus.

Nach einem Dank an alle Förderer des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg-Bramfeld, lud Herr Kasch alle anwesenden zu einem kleinen Umtrunk ein. 

Gegen 12 Uhr wurde die patientengerechte Rettung einer eingeklemmten Person aus einem PKW gezeigt. Trotz des warmen Wetters gab es viele Zuschauer, die sich diese Übung interessiert ansahen.

Einen kleinen Film findet man in der Mediathek des NDR Hamburg Journals vom 18.08.2012